Senor de Sipan

Replikat an der Ausenwand des Museums Senor de Sipan

El Senor de Sipan

1987 wurden die Fürstengräber in einer Pyramide bei dem Dorf Sipan (unweit Chiclayo/Lambayeque) entdeckt und und von Alva ausgegraben,
Es wurden Gräber von drei hochrangigen weltlich, religiössn Führern der Mochekultur ausgegraben. Dazu noch die Gräber von drei Frauen die wohl kurz vor der Grablegung getötet worden sind. Daneben wurde noch eine Vielzahl an anderen Gräbern entdeckt von denen einige auch Grabbeigaben aus Gold hatten.

Das Foto zeigt die vergrösserte Nachbildung eines Ohrpflockes des Herren von Sipan (an der Ausenwand des Museums "Tumbes reaes de Sipan"
Die Orginal.Miniatur zeigt vermutlich den Fürsten der Moche selber mit dem Zepter als Zeichen seiner Macht zwischen zwei seiner Krieger.
Typisch für hohe Würdenträger dieser vergangenen  südamerikanischen Kultur ist der  zumeist goldene Nasenschmuck aus Metall.
Der Ohrschmuck besteht aus Gold mit Türkisen.  


Chiclayo ist die Hauptstadt  des Departaments (=peruanisches Bundesland)  Lambayeque.
In der Nähe der Stadt Lambayeque und Chiclayo gibt es als Sehenswürdigkeiten noch die Pyramiden von Tucume und eine weitere Sehenswsürdigkeit bei Batangrande (bei Jayanca?)     

 

Index  Fotos und Bildberichte aus Peru Reisen       zur nächsten Foto Seite